Sie befinden sich hier: Gemeinden | Walkendorf
E-Government

Wir sind Mitglied im Zweck-verband E-Government.

mehr �ber E-Government

Stadtplan

Schauen Sie doch einmal auf unseren Stadt- und Gewerbeplan. Ein Blick lohnt sich!

Revilak Plan

Gemeinde Walkendorf


Ortsteile: Walkendorf, Dalwitz und Stechow
Einwohner: 419
Fläche: 27,63 km²
Bürgermeister: Herr Claus-Peter Gering
Telefon:
Internet:

039972-51256
www.gemeinde-walkendorf.de

Sprechzeiten:

im 14-tägigen Abstand mittwochs von 17.00 - 18.00 Uhr

Gemeindebüro:



Anschrift der Verwaltung:
Gemeinde Walkendorf
Dorfstraße 8
17179 Walkendorf

Amt Gnoien 
für die Gemeinde Walkendorf
Teterower Straße 11 a
17179 Gnoien

 

Beschreibung


Die Ortsteile Dalwitz, Stechow und Walkendorf bilden die westlichste Gemeinde des Amtes Gnoien.

Walkendorf wird in ältesten Urkunden Villa Walis, später Walkendorf, auch Walkendorfe (Dorf der Walek) genannt. Villa Walek wird 1216 zum ersten Male erwähnt. Am 10. April 1273 erwirbt das Kloster Dargun Walkendorf und Stechow. Es ist anzunehmen, dass Walkendorf vom Abt von Dargun um die Mitte des 13. Jahrhunderts als reines Bauerndorf gegründet wurde. Anfang des 16. Jahrhunderts haben die Moltkes von Strietfeld Besitzerrecht auf Walkendorf geltend gemacht.
Graf Karl von Moltke verkaufte 1831 Walkendorf ab den Gutsbesitzer Peters.

Der Landrat und spätere Staatsminister Graf von Bassewitz erwarb es 1859. Bis 1945 blieb Walkendorf im Besitz der Familie von Bassewitz /Behr. Nach dem 2. Weltkrieg war das Gut Walkendorf staatlicher Besitz und wurde als Volkseigenes Gut, zeitweise als Versuchsgut der landwirtschaftlichen Akademie Berlin, bewirtschaftet. Nach der Vereinigung der beiden Deutschen Staaten erwarb ein Bankier aus den alten Bundesländern das Gut Walkendorf von der Treuhand.
Mit dem heutigen Ausbau der „Alten Ausspanne“ hat der Heimat- und Kulturverein Güstrow ein geschichtsträchtiges, kulturelles Zentrum aufgebaut. Hier finden Ausstellungen und Gesprächsrunden mit den Künstlern statt, die das kulturelle Leben der Region bereichern.

Sichtbare Anziehungspunkte für die Bürger der Gemeinde und Besucher finden wir im Ortsteil Dalwitz. Das ansehnlich renovierte Bassewitzer Gutshaus mit seinem Wallgraben, der gut besuchte Reithof und der Tennisplatz beeindrucken zahlreiche Gäste.

Auch im Ortsteil Stechow, in dem der Kunstschmied Herr Fabian und der durch die Ausstellung alter Kinderbücher bekannt gewordene Herr Wessel wirken, werden Impulse für das kulturelle Leben über die Gemeindegrenzen hinweg wirksam.

Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Walkendorf


- Kirche mit Glockenstuhl und Friedhof
- alte Linde (Naturschutzdenkmal)
- Fachwerkhaus (Gemeindehaus)
- Alte Ausspanne
- Wossidlo-Haus 
- ehemaliges Jagdschloss