Sie befinden sich hier: Aktuelles
E-Government

Wir sind Mitglied im Zweck-verband E-Government.

mehr über E-Government

Stadtplan

Schauen Sie doch einmal auf unseren Stadt- und Gewerbeplan. Ein Blick lohnt sich!

Revilak Plan

Aktuelles


Voraussichtliche Sitzungstermine der amtsangehörigen Gemeinden und des Amtes Gnoien

Gremium   Sitzungstag
Gemeindevertretung Altkalen   21.02.2019
Gemeindevertretung Behren-Lübchin   06.03.2019
Gemeindevertretung Boddin   11.03.2019
Gemeindevertretung Finkenthal   - - -
Stadtvertretung Gnoien   04.03.2019
Haupt-und Finanzausschuss der Stadt Gnoien   18.02.2019
Gemeindevertretung Lühburg   05.03.2019
Gemeindevertretung Walkendorf   06.03.2019
Amtsausschuss des Amtes Gnoien   - - -
-Änderungen vorbehalten-    

Um die Bekanntmachungen der Stadtvertetung Gnoien und des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Gnoien einzusehen, klicken Sie bitte auf das Sitzungsdatum.


Stellenausschreibung

Im Amt Gnoien ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle:
                                             
Sachbearbeitung Geschäftsbuchhaltung (m/w/d)

zu besetzen. Zur Ausschreibung gelangen Sie hier



 

Flurneuordnungsverfahren "Bäbelitz"

Informationen zur privaten Dorferneuerung erhalten Sie hier 
Informationen zur Aufklärungsversammlung Flurneuordnungsverfahren "Bäbelitz" erhalten Sie hier  


Zahlreiche Änderungen im Wohngeldgesetz - Information  

Zum 01. Januar 2016 treten zahlreiche Änderungen im Wohngeldgesetz in Kraft. Durch die Neuerungen werden Menschen mit geringem Einkommen bei den Wohnkosten stärker entlastet als bislang. Dadurch können mehr Haushalte als bislang Wohngeld erhalten und die bisherigen Empfänger bekommen höhere Leistungen.

Bestehenden Wohngeldempfängern wird das höhere Wohngeld Anfang 2016 automatisch überwiesen, ohne dass hierfür ein Antrag gestellt werden muss.

Ob und in welcher Höhe ein Anspruch auf Wohngeld besteht, richtet sich nach der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder, der Höhe er zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung und der Höhe des Gesamteinkommens.

Änderungen zum 01. Januar 2016 im Überblick

- Die Miethöchstbeträge werden regional gestaffelt angehoben.
- Die sog. Tabellenwerte werden um durchschnittlich 39 Prozent angehoben. Dadurch steigt der individuelle Wohngeldbetrag für alle anspruchsberechtigten Haushalte und der Kreis der Wohngeldempfänger wird in etwas höhere Einkommensbereiche erweitert.
- Die Freibeträge im Wohngeld (zum Beispiel für schwerbehinderte Menschen oder Alleinerziehende) werden neu ausgerichtet.

Auf der Seite des Wirtshafts- und Bauministeriums steht Ihnen unter anderem ein Wohngeldrechner zur Verfügung, mit dem Sie Ihren Anspruch sofort unverbindlich kalkulieren können.

http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Bau/Wohngeld

Für weitere Informationen zum Wohngeld und zur Wohngeldreform können Sie sich gerne an die Wohngeldbehörde des Amtes Gnoien, Frau Suhrbier, Tel. 039971-18244, wenden.